Die Entscheidung was „Eigenes“ haben zu wollen ist gefallen. Und nach einer langen Suche ist es endlich soweit: Sie haben den Zuschlag für Ihre Immobilie erhalten. Genau so eine Immobilie, wie Sie es sich schon lange gewünscht haben! Endlich steht Ihrem Wunsch in die eigenen 4 Wände zu ziehen und alles so zu gestalten, wie Sie es sich wünschen, nichts mehr im Wege. Die Finanzierung hatten Sie schon vor der Suche in groben Zügen geklärt, um zu wissen – es passt. Sie können sich eine Immobilie in dieser Größenordnung leisten.

Jetzt geht es um das finale Finanzierungangebot und die Feinheiten. Alle Bausteine der Finanzierung sollen zu Ihnen und Ihrer Situation passen. Und es gibt unzählige Möglichkeiten. Zwei tolle Ergänzungsbausteine für Ihre Finanzierung Ihres selbst genutzten Wohneigentums stellen wir Ihnen hier vor. Hierbei ist es ganz egal, ob es sich um ein Haus oder eine Eigentumswohnung handelt, ob Sie eine Bestandsimmobilie kaufen oder Neubau planen, wichtig ist nur, dass Sie selbst einziehen und darin wohnen werden.

Die zinsgünstige Förderprogramme, die Sie und Ihr Vorhaben mit bis zu Euro 100.000 unterstützen und mit weiteren Finanzierungsbausteinen zu ergänzen sind, werden von der KfW mit dem „Wohneigentumsprogramm / 124“ und der L-Bank im Programm „Wohnen mit Kind“ zur Verfügung gestellt. (Wichtig zu wissen: Sie können nur eines der beiden Programme für Ihr Vorhaben in Anspruch nehmen.)

 

Folgende Kosten können Sie finanzieren

BEI EINEM NEUBAU

  • Grundstück inklusive Erwerbsnebenkosten wie Makler- u. Notargebühren und Grunderwerbssteuer
  • Erschließungskosten
  • Baukosten (Erdaushub, Rohbau, Ausbau)
  • Baunebenkosten (Vermessung, Baustatik, Genehmigungen, Architekt)
  • Außenanlagen (Garten, Garage, Wege, …)

 

BEI KAUF

  • Kaufpreis inklusive Erwerbsnebenkosten wie Makler- und Notargebühren und Grunderwerbssteuer
  • Kosten für Instandsetzung, Umbau und Modernisierung

 

Nicht finanziert werden können über diese Programme

  • Ferienhäuser und -wohnungen
  • Vermietete Objekte
  • Gewerbliche Nutzung
  • Umschuldungen bestehender Darlehen
  • Nachfinanzierung bereits begonnener oder abgeschlossener Vorhaben

 

Ein paar Kleinigkeiten unterscheiden die Programme

  • Für das das L-Bank Förderprogramm „Wohnen mit Kind“ muss zum Zeitpunkt der Antragsstellung mindestens ein minderjähriges Kind in Ihrem Haushalt leben, das Objekt muss in Baden-Württemberg sein und es gelten bestimmte Einkommensgrenzen (Familien 200.000 Euro im Jahr/ Alleinerziehende 100.000 Euro im Jahr).
  • Das Wohneigentumsprogramm der KfW (124) ist in ganz Deutschland gültig.

 

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit unseren Baufinanzierungsspezialisten. Unter Berücksichtigung der für Sie wichtigen Aspekte finden wir die besten Konditionen für eine maßgeschneiderte Baufinanzierung.

 

Jetzt Termin vereinbaren

 

 

Ein weiterer Tipp für Sie

Wenn die Finanzierung und der Übergabetermin steht kann´s los gehen mit der Renovierung, dem Bau, der Sanierung oder dem Verschönern. Und dass Sie da Hilfe über unseren Wohnfächer durch unsere Dienstleister finden können, das wissen Sie ja sicher schon, oder? 😉

 

Zu den Premium-Dienstleistern