Im Rahmen des „Klimaschutzkonzepts 2030“ wurde vom Karlsruher Gemeinderat mit großer Mehrheit im Rahmen des „Klimaschutzkonzepts 2030“ ein Finanz­vo­lu­men in Höhe von jährlich zwei Millionen Euro für Klima­Bo­nus Karlsruhe beschlossen und damit ein deutliches Zeichen gesetzt.

Aktuell macht der Energie­ver­brauch der privaten Haushalte etwa ein Viertel des Gesam­t­ener­gie­ver­brauchs im Stadt­ge­biet aus. Mit dem KlimaBonus Karlsruhe schafft die Stadt attraktive Anreize Inves­ti­tio­nen zur energe­ti­schen Sanierung von Wohnge­bäu­den an­zu­sto­ßen. So kann das Förderprogramm einen entschei­den­den Beitrag zur Reduzie­rung ­der CO2-Emissionen in Karlsruhe leisten.

 

Welche Vorhaben werden mit KlimaBonus Karlsruhe gefördert?

Ein Schwer­punkt der Förderung von Klima­Bo­nus ­Karls­ruhe ist das Erreichen eines KfW-Effizi­enz­haus-Standards. Diesen bezuschusst die Stadt, zusätzlich zum Bund, mit bis zu 17.000 Euro je Gebäude. Zudem wer­den einzelne Sanie­rungs­maß­nah­men zur Verbesserung es Wärmeschutzes gefördert, zum Beispiel die Däm­mung der Fassade, des Dachs oder der Austausch von Fenstern.

Die Zuschüsse betragen bis zu 4.000 € für das Einfa­mi­li­en­haus, 1.000 € für jede weite­re Wohn­ein­heit und maximal 8.000 € je Gebäude. Verwenden Sie bei diesen ­Maß­nah­men umwelt­freund­li­che Dämmstoffe, erhöht sich die Förderung um bis zu 2.000 € je Gebäude. (Es sind bestimmte Fördervoraussetzungen einzuhalten.)

Eine weitere mit bis zu 4.000 € pro Gebäude geförderte Maßnahme ist der Umstieg von Einzelöfen auf eine Zentralheizung mit erneuerbaren Energien.

Auch für die Instal­la­tion von Pho­to­vol­taik­an­la­gen sind Zuschüsse von bis zu 2.500 € vorgesehen.

 

Wer ist antragsberechtigt?

Sie sind Eigentümer(innen) von einem Wohngebäude im Stadtkreis Karlsruhe und möchten eine Maßnahme im Sinne von KlimaBonus Karlsruhe durchführen? Dann sind Sie antragberechtigt. Die Mög­lich­keit der komplementären Förderung von Bund und Stadt ist sehr at­trak­tiv.

Welche Gebäude sind förderfähig?

Förderfähig sind Wohngebäude in Karlsruhe, deren Bauantrag vor 1995 gestellt wurde. Die Förderung von Photovoltaikanlagen ist unabhängig vom Baujahr des Gebäudes.

 

Wann müssen Sie den Antrag stellen?

Grundsätzlich müssen Sie den Antrag für KlimaBonus Karlsruhe vor Beginn der Arbeiten stellen. Bei Photovoltaikanlagen können Sie den Antrag innerhalb von 1 Jahr nach Installation stellen.

 

Wie und wo können Sie den Antrag stellen?

Sie können den Antrag beim Liegenschaftsamt der Stadt Karlsruhe stellen. Der Zuschuss ist bevorzugt digital mit entsprechendem Antragsformular einzureichen.

 

Nähere Infos erhalten Sie auf der Internetseite der Stadt Karlsruhe oder beim Liegenschaftsamt der Stadt Karlsruhe
klimabonus@la.karlsruhe.de